Anzeige

Radsport

Fehler und Krämpfe

17.07.2018, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Pfäffle und Schwarzbauer beim Weltcup in Andorra

Beim MTB-Weltcup im Bikepark Vallnord in Andorra hat der Neuffener Christian Pfäffle nur Rang 60 erreicht. Luca Schwarzbauer aus Reudern musste das U23-Rennen mit Bauchkrämpfen aufgeben.

Für Luca Schwarzbauer, hier beim Weltcup in Stellenbosch im März, lief es voll nach Plan, ehe wieder mal ein ordentlicher Alptraum einsetzte. Archivfoto: Küstenbrück

Das Ziel hat Christian Pfäffle auf 1900 Metern Höhe nicht erreicht, aber in die Wertung kam er immerhin. Wenn auch auf einem enttäuschenden 60. Rang und mit einer Runde Rückstand. Man hatte ihn per 80-Prozent-Regel vorzeitig aus dem Rennen genommen.

Nach dem Start machte Pfäffle einige Plätze gut, fuhr etwa an 50. Stelle, doch dann unterlief ihm ein Fehler. „Ich habe irgendwo eingefädelt“, erzählte Pfäffle. Das Malheur wurde zwar nur zum Beinahe-Sturz, doch der brachte ihn ziemlich aus dem Konzept. „Danach hatte ich das Gefühl, nicht mehr voll konzentriert zu sein und die Höhe begann mir zu schaffen zu machen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Radsport

Moritz Herbst sichert sich beim Weltcup in Hongkong Platz zwei

Nur sein Dauerrivale war wieder einmal einen Tick besser: Kunstrad-Vizeweltmeister Moritz Herbst vom RSV Wendlingen (links) sicherte sich beim Weltcup in Hongkong trotz zwei kleinen Fehlern mit 182,03 Punkten Rang zwei hinter dem amtierenden Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach). Wong Chin To aus Hongkong belegte Platz drei. Im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten