Leichtathletik

Meier und Steibl sind nicht zu schlagen

22.02.2018 00:00, Von Martin Moll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Niklas Meier und Melanie Steibl von der LG Filder sind die neuen Württembergischen Mehrkampfmeister im Sieben- und im Fünfkampf. Recht wacker schlugen sich Tim Fischer vom TB Neuffen und Rebecca Bunz vom TSV Wendlingen. Insgesamt gab es acht Medaillen für den Leichtathletikkreis.

Der deutsche U18-Hallen-Mehrkampfmeister des vergangenen Jahres, Niklas Meier, ist in diesem Jahr in die männliche U20 aufgerückt. Doch harte Konkurrenz hatte der Nellinger nicht zu befürchten. Mit 4868 Punkten distanzierte er den Zweitplatzierten Jannis Ackermann (LG Leinfelden-Echterdingen) um satte 447 Punkte. Den Grundstein zum Titelgewinn legte Meier mit Siegen im Stabhochsprung (4,30 Meter) und im Hochsprung (1,80). Stark waren auch seine 6,60 Meter im Weitsprung und die 8,59 Sekunden über 60 Meter Hürden. Ackermann glänzte mit Disziplin-Siegen über 60 Meter (7,37 Sekunden) und über 1000 Meter (3.01,36 Minuten).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Leichtathletik

Re-Start bei Schmuddelwetter

Leichtathletik: Die Laufszene probt Schritt für Schritt eine Rückkehr in die Normalität. Dort angekommen ist sie noch lange nicht, wie beim am 1. November ausgetragenen Käppele-Lauf deutlich wird. Die beiden Sieger kommen beide von der LG Filder.

Stephan Karau schaut zuversichtlich nach unten. Nur noch wenige…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten