Leichtathletik

Maisch verpasst das Finale

02.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Olympionikin Katharina Maisch aus Bempflingen hat im Kugelstoßen der Frauen ihr großes Ziel verpasst. Bei den Qualifikationswettkämpfen in Tokio reichte der 24-Jährigen eine Bestweite von 17,89 Meter im zweiten Versuch nur zu Platz neun in ihrer Qualifikationsgruppe. Beim späteren Sieg der Chinesin Lijiao Gong (20,58 Meter) war von den deutschen Athletinnen nur Sara Gambetta im Finale der besten Zwölf dabei. Gambetta wurde mit 18,88 Meter am Ende Achte. Wenige Wochen vor den Olympischen Spielen hatte sich Katharina Maisch mit 18,51 Meter ihre erste Olympiateilnahme gesichert. red

Leichtathletik

Das große Ziel heißt nun Paris 2024

Leichtathletik: Für die Bempflingerin Katharina Maisch läuft bei ihren ersten Olympischen Spielen nicht alles nach Plan. Die 24 Jahre alte Kugelstoßerin bleibt in Tokio mit 17,89 Metern weit hinter ihrer Bestleistung und scheidet in der Qualifikation aus.

„Ne“, sagt Katharina Maisch. Natürlich sei es nicht so gelaufen,…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten