TG Nürtingen

Richtungsweisender Schritt

23.04.2021 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball: Der Sieger des Duells zwischen der TG Nürtingen und Werder Bremen kann wohl weiter für die Zweite Liga planen

Vor fast genau sechs Jahren feierten die Handballerinnen aus Nürtingen und Bremen den Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Seither haben sich beide dort meist zwar in hinteren Tabellengefilden bewegt, dennoch aber äußerst wacker geschlagen. Im zwölften Aufeinandertreffen geht es für beide nun morgen (19.30 Uhr) darum, den womöglich entscheidenden Schritt Richtung siebter Zweitliga-Saison zu machen.

Die Freude war groß, die Stimmung gut – dennoch musste Simon Hablizel bereits Anfang der Woche schnell den Schalter umlegen. Die Partie in Zwickau hat vor allem den Nürtingerinnen Auftrieb gegeben. Jenes Spiel, dessen Endergebnis mit 19:16 für den Spitzenreiter eher einem Halbzeitstand im heute so torreichen Handball entsprach und dessen insgesamt 35 Tore den Minusrekord in dieser in vier Wochen endenden ungewöhnlichen Zweitliga-Saison bedeuten. „Den Schwung müssen wir jetzt mitnehmen“, sagt Trainer Hablizel vor „dem wichtigsten Spiel der Saison“ und meint damit neben der jüngsten respektablen Leistung den ebenfalls zuvor nicht unbedingt zu erwartenden 27:23-Erfolg über den mittlerweile Tabellenzweiten aus Herrenberg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Handball