TG Nürtingen

Berlin war keine Reise wert

21.09.2020 05:30, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, 2. Bundesliga, Frauen: Die TG Nürtingen präsentiert sich bei der 20:36-Schlappe bei den Füchsen völlig von der Rolle

Reichlich konsterniert wirkte die Abordnung der TG Nürtingen am späten Samstagabend nach Spielschluss in der Sporthalle Charlottenburg. Nur ein Drittel der Spielzeit konnte die Turngemeinde gegen die Spreefüxxe Berlin mithalten. Dann aber präsentierte sich die TGN völlig von der Rolle und geriet schließlich mit 20:36 böse unter die Räder.

Nachdenklich nach dem Berliner Debakel: TGN-Trainerin Ausra Fridrikas. Foto: Ralf Just
Nachdenklich nach dem Berliner Debakel: TGN-Trainerin Ausra Fridrikas. Foto: Ralf Just

„Ich bin völlig enttäuscht“, gestand Ausra Fridrikas nach Spielende niedergeschlagen und gab sich einigermaßen ratlos angesichts der Vorstellung der TG Nürtingen in der Bundeshauptstadt. „Wir haben nichts von dem gezeigt, was wir trainiert und eingeübt haben und außerdem fehlten mir Ehrgeiz und Leidenschaft,“ machte die Trainerin der TGN als Gründe für das soeben erlebte Debakel aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Handball