TG Nürtingen

Aufatmen nach dem „Abstiegs-Endspiel“

02.03.2020 05:30, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Frauen-Zweitligist TG Nürtingen stoppt bei der HSG Freiburg seinen Abwärtstrend – Treuschs Hereinnahme entscheidend

Endspielcharakter hatte die Partie zwischen der HSG Freiburg und der TG Nürtingen. Mit voller Konzentration und entsprechend großer Leidenschaft gingen beide Mannschaften zu Werke. Obwohl Freiburg zunächst die eindeutig bessere Spielanlage aufwies, drehte die TG Nürtingen in der zweiten Halbzeit noch das Spiel und hatte beim 22:20 (8:12) am Schluss die Nase vorn.

Was für eine Freude nach dem erlösenden Befreiungsschlag: Die TG-Spielerinnen liegen sich in den Armen. Foto: Marco Schultz
Was für eine Freude nach dem erlösenden Befreiungsschlag: Die TG-Spielerinnen liegen sich in den Armen. Foto: Marco Schultz

Sie entführte damit zwei enorm wichtige Punkte aus dem Breisgau. „Wir wollten nicht ohne Punkte heimfahren“, verriet Stefan Eidt im Pressegespräch nach dem Spiel, fügte aber sofort hinzu, „dass wir uns in der ersten Halbzeit sehr schwer getan haben, weil wir zu nachlässig in der Abwehr gespielt, Bälle im Passspiel verloren haben und die Torwürfe zu unpräzise waren.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Handball