Handball

Wilder Ritt endet mit einem Tritt

25.03.2019 00:00, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Oberliga: Beim Zeitstrafen-Festival zwischen Zizishausen und Plochingen sichert sich der Drittliga-Aspirant die Punkte

Nein, bequemer geworden ist die Lage für Oberligist TSV Zizishausen nach zwei Heimniederlagen in Folge nicht. Das samstägliche 28:32 gegen den Tabellenzweiten TV Plochingen schmerzt gleich aus mehreren Gründen.

Starke Partie, null Punkte: Mark Reinl (in Rot) und der TSV Zizishausen ließen sich in der Schlussphase den Schneid abkaufen. Foto: Holzwarth
Starke Partie, null Punkte: Mark Reinl (in Rot) und der TSV Zizishausen ließen sich in der Schlussphase den Schneid abkaufen. Foto: Holzwarth

Sport nimmt manchmal groteske Züge an. 51 Minuten waren am Samstagabend in der mit über 550 Zuschauern (Saisonre-kord) gefüllten Theodor-Eisenlohr-Halle absolviert, als sich eine Absonderlichkeit darbot, die den Zizishausener Anhang zum Verzweifeln brachte. 27:26 führten die „Schnaken“ durch einen Treffer von Timo Wolf, genossen gerade die Ovationen ihrer Sympathisanten nach dem erfolgreichen Drehen der Partie von einem 15:20-Rückstand ausgehend, da geschah das Unfassbare: In doppelter Überzahl kassierten das plötzlich nicht mehr fokussiert genug wirkende Dimitrijevic-Team den Ausgleich, zugleich eine Zeitstrafe für Mark Reinl. Vorteil verpufft und Auftakt für die zweite Gastgeber-Horrorphase in diesem Match.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Handball

Alternativlos

Der Württembergische Handballverband ist am Mittwoch mit seiner Entscheidung, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung auszusetzen, der Politik zuvorgekommen. Inzwischen weiß man: die Entscheidung war alternativlos, die einzig richtige bleibt sie dennoch.

Die Handballer im Land sind nicht nur Sportler. Sie sind in erster Linie Söhne und…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten