Handball

Nicht ausruhen

19.02.2016 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Frauen

Auch die hohe Hürde bei der SG Hofen/Hüttlingen übersprangen die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen mit Bravour. Jetzt steht erneut eine knifflige Aufgabe auswärts an. Am Samstag (20 Uhr) müssen die „Hexenbanner-Mädels“ bei der SG Burlafingen/PSV Ulm antreten.

Der souverän führende Tabellenführer der Württembergliga Süd (30:4 Punkte) will sich nicht auf seinem beruhigenden Polster ausruhen, sondern weiter hellwach sein. Morgen sollen erneut zwei Punkte eingefahren werden. „Gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld dürfen wir uns keinen Ausrutscher leisten. Wir brauchen einen gewissen Vorsprung, denn am Saisonende warten schwere Brocken auf uns“, sagt Abteilungsleiter Wolfgang Stoll. Dann geht’s gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen (23:9 Zähler), den HC Wernau (22:10), den TSV Heiningen und die MTG Wangen (beide 21:11).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Handball