Handball

Krimi ohne Happy End

02.02.2015 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3

Dass das Rückspiel beim HC Wernau keine leichte Aufgabe werden würde, soviel war den Verantwortlichen der TG Nürtingen klar. Schließlich hatten die Wernauer seit dem Hinspiel etliche Punkte gesammelt und personelle Verstärkungen erhalten. In einer dramatischen Schlussphase unterlag die TG Nürtingen noch knapp mit 25:27 (13:16).

Dennis Ulbrich steigt hoch. Der Nürtinger brachte sein Team in Wernau kurz vor Schluss in Führung, die Gastgeber setzten sich in einer dramatischen Schlussphase aber durch. Foto: Urtel
Dennis Ulbrich steigt hoch. Der Nürtinger brachte sein Team in Wernau kurz vor Schluss in Führung, die Gastgeber setzten sich in einer dramatischen Schlussphase aber durch. Foto: Urtel

Ganz im Zeichen der Abwehrreihen stand die Partie zwischen dem HC Wernau und der TG Nürtingen in den ersten Spielminuten. Nur selten konnten sich die Kontrahenten klare Torchancen erarbeiten, und wenn, dann landeten die Würfe beim Torwart, am Alugestänge oder im Aus. Die Gastgeber hatten dabei aber zunächst noch das glücklichere Händchen und setzten sich schließlich durch Manuel Tremmel mit dem 3:1 ab (7.). Die TGN hielt dagegen und glich durch Torgarant Maurice Kuchenbauer zum 3:3 aus (9.).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Handball