Handball

Komplikationen und Emotionen

12.11.2021 05:30, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der TSV Wolfschlugen hat gegen den stark gestarteten SV Leonberg/Eltingen die große Chance, in die Württembergliga-Spitzengruppe zurückzukehren. In Oberschwaben beginnt derweil für SKV-Interimscoach Konstantin Glöckler die Mission Klassenverbleib.

„Die letzten Prozente herauskitzeln“ – Konstantin Glöckler hofft die zerfahrene Situation beim SKV in den Griff zu bekommen. Foto: Ralf Just
„Die letzten Prozente herauskitzeln“ – Konstantin Glöckler hofft die zerfahrene Situation beim SKV in den Griff zu bekommen. Foto: Ralf Just

Steffen Klett hatte neben den obligatorischen Trainingseinheiten in dieser Woche einiges mehr zu tun. Im schmucken Eigenheim strich der 34-Jährige abends etliche Wände, musste dabei jedoch häufiger als gedacht zum Smartphone springen. Was ihm die Anrufenden berichteten, stimmte ihn kaum froh: Verschiedene Spieler stehen vor dem morgigen Hit gegen den SV Leonberg/Eltingen auf der Wackelkandidaten-Liste, einige fallen definitiv aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Handball

Zu fahrlässig vor dem Tor

Handball: Der TSV Köngen hat gestern Abend eine spielerisch ansprechende Leistung geboten, aber zu viele freie Würfe vergeben und letztlich 24:30 (11:13) beim Verbandsliga-Tabellenführer HSG Ostfildern verloren.

Niederlagen müssen nicht immer bitter sein. Natürlich stand den Verbandsliga-Handballern des TSV Köngen nach…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten