Handball

Große Enttäuschung in Zizishausen

06.10.2014 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Süd: Nach 30:36 gegen Blaustein Zug nach oben abgefahren

Mit einem Sieg wollten die Handballer des TSV Zizishausen oben dranbleiben. Doch daraus wurde gestern Abend nichts. Die Schützlinge von Trainer Jens Czechtizky erlebten gegen den TSV Blaustein ihr blaues Wunder. Der Gastgeber verlor vor 300 Zuschauern in der Nürtinger Theodor-Eisenlohr-Sporthalle mit 30:36.

Auch Sascha Hartls sechs Treffer bewahrten Zizishausen nicht vor der Niederlage. Foto: Urtel
Auch Sascha Hartls sechs Treffer bewahrten Zizishausen nicht vor der Niederlage. Foto: Urtel

Viele technische Fehler, etliche Fahrkarten, eine löchrige Abwehr und zwei Torhüter, die nicht ihren besten Tag erwischten, führten zu der Heimniederlage. Die 36 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache. Bereits beim 34:37 vor einer Woche bei der HSG Langenau/Elchingen hatte der TSVZ ähnlich viele Gegentreffer kassiert. Hier gilt es, in den kommenden Tagen und Wochen den Hebel anzusetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Handball

Füchse in Quarantäne

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Nächste „Auszeit“ für den Frauenhandball-Zweitligisten Füchse Berlin: Das Heimspiel gegen den TVB Wuppertal musste verlegt werden. Bereits eine Woche zuvor war ja das Spiel beim TuS Lintfort abgesagt worden. „Man hat uns von Berliner Seite informiert, dass es Verdachtsfälle innerhalb…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten