Handball

Eine offene Rechnung

02.02.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Oberliga, Frauen: Wolfschlugen erwartet Heiningen

Zweiter gegen Vierter – die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen erwarten am Sonntag (15.30 Uhr) den TSV Heiningen zum Spitzenspiel in der Baden-Württemberg-Oberliga. Dabei sinnen die „Hexenbanner“-Mädels auf Revanche. Bei der 30:37-Schlappe im Hinspiel hatten sie nämlich nicht den Hauch einer Chance.

„Ein Sieg wäre extrem wichtig und ein süßes Zuckerle für uns“, weiß Trainer Rouven Korreik um die Bedeutung der Begegnung. Seine Schützlinge könnten mit einem Erfolg den Gegner auf Distanz halten und den zweiten Tabellenplatz verteidigen, der am Saisonende den direkten Aufstieg in die Dritte Liga garantieren würde.

Der TSVW-Coach hofft am Sonntag auf eine ähnlich gute Leistung wie zuletzt beim 23:16 bei der FSG Donzdorf/Geislingen. Vor allem die stabile Abwehr hat ihm gut gefallen. Sie sei Garant für den völlig verdienten Sieg gewesen. „Wir haben jetzt dreimal hintereinander gut verteidigt. Das macht Mut für die kommenden Aufgaben.“

Neuzugang Katerina Kelesiadou trägt großen Anteil daran. Die im Dezember zum Team gestoßene Abwehrspezialistin hat sich bestens integriert und ist zu einer wichtigen Spielerin geworden. Im Angriff ist noch nicht alles Gold, was glänzt. Dies zeigte sich auch vor einer Woche. „Das war kein Hurra-Handball. Auch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Aber wir arbeiten weiter an den Dingen, die notwendig sind.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Handball

Kein Fußball, kein Handball mehr: Verbände ziehen die Reißleine

Corona: Wegen einer neuen, verschärften Verordnung der Landesregierung sehen sich die Sportverbände in Baden-Württemberg noch am Freitagabend gezwungen die Reißleine zu ziehen. Alle Amateur-Spiele sind mit sofortiger Wirkung abgesagt. Der Frust unter den Funktionären ist groß.

Nun also doch. Gerade als sich die…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten