Handball

Den nächsten Sieg im Visier

08.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Frauen-Drittligist TSV Wolfschlugen ist gegen Kellerkind TSV Heiningen klarer Favorit.

Nachdem es die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen zum Saisonstart zunächst mit den zwei Spitzenteams Haunstetten und Allensbach zu tun hatten, wartet nun nach TuS Metzingen II mit dem TSV Heiningen das zweite Team auf die „Hexenbanner-Mädels“, das noch null Punkte auf der Habenseite hat.

„Die bisherigen deutlichen Ergebnisse sprechen nicht für den TSV Heiningen“, bestätigt Trainer Marco Melo, dass auch er von der Favoritenrolle seiner Schützlinge am Sonntag ausgeht (Anpfiff um 17 Uhr). Bisher haben die „TSV-Bonitas“, wie sie in Heiningen genannt werden und bei denen die früheren Wolfschlügerinnen Pia Klages und Anna Klotzbücher im Kader stehen, in ihren drei Spielen eine Tordifferenz von minus 37 angesammelt und noch nie mehr als 18 eigene Treffer erzielen können. „Die haben trotzdem Qualität in ihrem Kader, und jedes Spiel muss zuerst gespielt werden“, warnt Melo und fordert von seinen Spielerinnen, dass sie mit der richtigen Einstellung und hundert Prozent Einsatz ans Werk gehen.

Schließlich sollen die Punkte in Wolfschlugen bleiben. Bei der Erreichung dieses Ziels kann auch Vanessa Schrag, die wieder voll mittrainiert hat, helfen. Und auch alle anderen Akteurinnen sind fit, sodass die Voraussetzungen für den dritten Sieg in Folge nicht die schlechtesten sind. hus

Handball

TG-Zweite weiter ohne Punkte

Handball: Baden-Württemberg-Oberligist aus Nürtingen kassiert gegen Schutterwalds Frauen die dritte Pleite.

Wie bereits in den vergangenen zwei Spielen hat die TG Nürtingen II auch im Heimspiel gegen den TuS Schutterwald den Start in die Partie verschlafen. Fehler werden in der BWOL bestraft. Erneut brachten unnötige…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten