Handball

Bertsch behält die Nerven

08.03.2016 00:00, Von Monika Kleiß — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga 3, Frauen: Per Siebenmeter erzielt die Neuffenerin kurz vor Schluss das 26:26

Das Gastspiel des TB Neuffen beim TV Gerhausen begann alles andere als gut. Keine Geschlossenheit im Abwehrverbund und viel zu viele Fehler im Spielaufbau brachten die Rot-Weißen schnell in Rückstand. Beim Pausenpfiff leuchtete aus diesem Grund auch ein 14:6-Vorsprung für die Gastgeberinnen auf der Hallenanzeige auf. Letztlich reichte es den Gästen aber noch zu einem 26:26-Remis

Neuffens Trainerin Sylvia Leis, die den krankheitsbedingt fehlenden Uli von Petersenn vertrat, schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Die TBNlerinnen rissen sich zusammen, besannen sich auf ihre Tugenden und kamen eindrucksvoll ins Spiel zurück. Über den Kampf gelang es der Tälessieben am Ende, beim 26:26 einen mehr als verdienten Punkt aus Gerhausen zu entführen.

Sowohl in der Abwehr als auch im Spiel nach vorne ließen die Neuffenerinnen all das vermissen, was sie in den letzten Spielen stark gemacht hat. In der Abwehr kämpfte jede Spielerin für sich, kein Aushelfen und immer den berühmten Schritt zu spät. Die Gastgeberinnen nutzten dies konsequent aus. Dafür erwischte Marina Szukitsch im TB-Tor erneut einen klasse Tag und hinderte die Gastgeberinnen mit ihren Paraden daran, schon früh uneinholbar davonzuziehen. Es war einfach der Wurm drin und wenn es bei den Rot-Weißen in der Abwehr nicht passt, dann geht auch nach vorne nichts.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Handball