Handball

Ausgleich in letzter Sekunde

21.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksklasse, Frauen

An der Siebenmeterquote lag es nicht. Die, so stellten die Bezirksklasse-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen bei ihrer Weihnachtsfeier fest, lag im ersten Saisonabschnitt bei 100 Prozent. Im letzten Punktspiel des Jahres musste sich die Wolfschlüger Zweite hingegen mit einem 26:26-Remis beim Team Esslingen zufriedengeben.

Die Voraussetzungen der Gäste hätten besser sein können. Zehn Spielerinnen hatten abgesagt, darunter auch die Torhüterin. „Eigentlich haben wir sechs Torhüterinnen im Verein. Aber unsere erste Frauenmannschaft spielte gleichzeitig und der Rest war krank. So kam es zum Comeback von Stefanie Bubeck, die die Handballschuhe bereits an den Nagel gehängt hatte“, berichtete Trainer Murat Ertugrul. Die Partie begann rausgeglichen. Bis zur 25. Minute konnte sich der TSV dann aber einen 14:8-Vorsprung herauswerfen. Zur Pause stand es 11:14.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Handball

Zizishausen II dominiert das Derby

Handball: Während die Oberliga-Reserve des TSVZ einen souveränen 34:20-Sieg im Bezirksklasse-Lokalkampf gegen die TG Nürtingen einfährt, sichert sich die zweite Mannschaft des SKV Unterensingen gegen den TSV Grabenstetten II in der Schlussphase noch einen Punkt.

Das Nürtinger Derby in der Bezirksklasse war diesmal eine…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten