Handball

Am Schluss löst Zizishausen alle Blockaden

11.02.2019 00:00, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Baden-Württemberg-Oberliga: Die „Schnaken“setzen ihre Heimsieg-Serie beim 34:30 über den TSV Weinsberg fort

Der TSV Zizishausen hat nicht nur die zum Vier-Punkte-Spiel ernannte Partie gegen den TSV Weinsberg gewonnen, sondern sich sogar noch den Sieg im direkten Vergleich gesichert – ein Fakt, der im Abstiegskampf bei Punktgleichheit noch angenehme Wirkung entfalten könnte.

Maximilian Friessnig „zimmerte“ fünf Bälle in die Weinsberger Maschen zum verdienten Zizishausener Sieg. Foto: Urtel
Maximilian Friessnig „zimmerte“ fünf Bälle in die Weinsberger Maschen zum verdienten Zizishausener Sieg. Foto: Urtel

Unruhig, nass und stürmisch war es gestern Abend vor der Theodor-Eisenlohr-Halle. Ein Ausläufer des Sturmtiefs Thomas tobte sich auch in und um Nürtingen aus. An Gemütlichkeit war jedoch auch in der Eisenlohr-Halle nicht zu denken. Zizishausen contra Weinsberg: Dieses Match beinhaltete reichlich Emotionen, einen stetigen Spannungsaufbau sowie einen äußerst unruhigen Spielverlauf. Dass die Zizishausener am Ende 34:30 triumphierten, ihr Zählerkonto ausgeglichen (18:18), ganz nebenbei Tabellenplatz neun eroberten – erstaunlich und ein weiterer Nachweis für Moralstärke inklusive Matchglück. „Die Mannschaft hat sich in dieses Spiel reingekämpft“, stellte TSVZ-Trainer Alen Dimitrijevic nach der Schlusssirene fest.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Handball