Handball

31:23 – Wolfschlugen souverän

28.11.2016 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Gegen ersatzgeschwächte Reichenbacher aber auch nachlässig

Der TSV Wolfschlugen ließ sich vom Tabellenletzten TV Reichenbach nicht überraschen und kam zu einem 31:23-Heimerfolg, ohne aber zu glänzen. Die Gastgeber zeigten Schwächen und hatten Glück, dass der Gegner aufgrund zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle zu schwach war.

Der Wolfschlugener Marcel Rieger steigt weit über die Abwehr, die Reichenbacher haben alle Hände voll zu tun. Foto: Balz
Der Wolfschlugener Marcel Rieger steigt weit über die Abwehr, die Reichenbacher haben alle Hände voll zu tun. Foto: Balz

Dem Team von Reichenbachs Trainer Werner Fischer fehlte die spielerische Substanz, um über die gesamte Spielzeit mit den „Hexenbannern“ mitzuhalten. Zu viel war abhängig von den besten Akteuren Fabian Haisch, Jannick Heetel und Philipp Schaupp, die fast im Alleingang für den TV Reichenbach erfolgreich waren. Trotzdem konnte der TV Reichenbach in der Anfangsphase die Gastgeber aufgrund deren überheblicher Spielweise überraschen und eine 8:4-Führung verzeichnen. Dies ließ Benjamin Brack mit seinem Team aber dann aufwachen, denn eine Pleite wollte man sich absolut nicht leisten. Erst danach fanden die Rot-Weißen in diese Begegnung und relativ schnell sorgte man dann auch für klare Verhältnisse, indem man noch eine 13:9-Halbzeitführung herausspielte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Handball