Fussball

Ruopp glaubt fest an seine Jungs

04.11.2016 00:00, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 2: Neckartenzlingen steht gegen Grafenberg aber mächtig unter Zugzwang

Am Sonntag sind im Neckartenzlinger Terminkalender zwei Großereignisse dick angestrichen: Die Bürgermeisterwahl, die die politische Landschaft beherrscht, und das Lokalderby zwischen dem heimischen TSV und dem TSV Grafenberg, das hauptsächlich im Fokus der Fußballfreunde steht.

Steigt beim TSV Jesingen ein: Trainer Harald Wolter. Foto: Balz
Steigt beim TSV Jesingen ein: Trainer Harald Wolter. Foto: Balz

„Wenn man hinten steht, hat man in den entscheidenden Szenen kein Glück“, hadert Neckartenzlingens Trainer Dominic Ruopp mit der 2:4-Niederlage beim VfB Neuffen, als man lange ein 2:2 hielt. Gegen die favorisierten Grafenberger hofft er nun, dass die Niederlagenserie endlich beendet wird. „Wir werden alles reinlegen, um den sich in guter Form präsentierenden Grafenbergern ein Bein zu stellen“, hat Ruopp seinen Optimismus noch nicht verloren. Bei den Gastgebern fehlt der verletzte Ilias Geropashalis. Im Dauereinsatz sind die Spieler des TSV Grafenberg. Nach dem 1:1 vom Sonntag gegen Spitzenreiter Neidlingen gewannen die Slawik-Schützlinge am Dienstag mit 3:0 gegen den VfB Neuffen. „Im zweiten Abschnitt hätten wir auch auf 5:0 oder 6:0 erhöhen können“, sah Pressewart Tobias Gugel eine deutliche Dominanz seiner Mannschaft. Als Favorit betrachtet er sein Team auch im Derby beim Schlusslicht Neckartenzlingen. „Wir wollen gegen die aggressiv auftretenden Neckartenzlinger über unsere spielerischen Qualitäten die drei Punkte mitnehmen.“ Die beiden Langzeitverletzten Marc Euchner (Kreuzbandriss) und Kevin Schill (Motorradunfall) sind verletzt, Torhüter Michael Maisch und Sven Frick sind verhindert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Fußball

Gelbe Karte für Zeitspiel?

Fußball: Der WFV will sich die Chance auf Spiele in diesem Jahr unbedingt offen halten – Der Bezirksvorsitzende Veit fragt: „Warum?“

„Die Vereine wollen Klarheit, das ist ihr gutes Recht“, sagt der Vorsitzende des hiesigen Fußballbezirks, Rainer Veit. Klarheit gibt es vorerst aber nicht. Denn der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten