Fussball

Mayer-Team bestraft sich selbst

07.10.2013 00:00, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Zwei Mal nicht aufgepasst und schon steht der FCF mit leeren Händen da – 0:2-Pleite gegen Neckarsulm

Nicht die unbedingt bessere Mannschaft hat gewonnen, sondern diejenige, die über einen längeren Zeitraum hinweg konzentriert blieb: Bei ihrer 0:2-Niederlage bei der Neckarsulmer Sport-Union mussten sich die Kicker des FC Frickenhausen vor allem über sich selbst ärgern.

Zwar gelangen dem Aufsteiger aus Neckarsulm zwei blitzsaubere Kontertore, doch die Fußballer aus dem Neuffener Tal konnten den Ball trotz vieler guter Einschussmöglichkeiten nicht über die gegnerische Torlinie bringen.

„Ich freue mich natürlich über den Sieg meiner Mannschaft, aber Frickenhausen hatte auch Chancen, zumindest ein Unentschieden bei uns zu holen“, erklärte Sport-Union-Trainer Timo Böttjer nach dem Spiel. FCF-Spielertrainer Martin Mayer war ziemlich angefressen: „Das tut schon weh, hier zu verlieren, denn wir waren nicht schlechter und hatten einige klare Torchancen.“

Exakt die gleiche Mannschaft wie am vergangenen Donnerstag beim 2:0-Sieg gegen den FSV 08 Bissingen ließ das FCF-Trainerteam auflaufen, außerdem war die Auswechselbank im Gegensatz zu den ersten Saisonspielen gut besetzt. Dennoch: Vincenzo Parrinello, Manuel Horeth, Stephan Rothweiler, Alexander Novak und Timo Gutjahr fehlten verletzungsbedingt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten