Fussball

Aus für den FCF trotz eines starken Auftritts

07.08.2017 00:00, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball, WFV-Pokal, 1. Runde

Erhobenen Hauptes durften die Spieler des FC Frickenhausen den TSG-Sportpark in Hofherrnweiler verlassen. Das von Benjamin Fischer, dem Trainer der zweiten Mannschaft, gecoachte Team musste zwar in der ersten Runde des WFV-Pokals mit 0:3 (0:1) die Segel streichen, doch trotz der Niederlage zeigten die Frickenhäuser eine ordentliche Leistung.

14 Spieler aus dem Kader für die Saison 2017/18 standen den Frickenhäusern urlaubs- und verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Diese wurden durch Nachwuchsspieler aus den Reihen der zweiten Mannschaft und der A-Junioren ersetzt. Mit einem Durchschnittsalter von nicht einmal 21 Jahren stand wohl die jüngste FCF-Mannschaft in der Vereinsgeschichte auf dem Platz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten