Anzeige

Basketball

Überstunden ohne Ertrag

07.01.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, Zweite Bundesliga Pro A

Bei der längsten Auswärtsfahrt der Saison standen für Kirchheims Zweitligabasketballer Überstunden an. Nach zweifacher Verlängerung mussten sich die Teckstädter den Rostock Seawolves mit 82:85 geschlagen geben und rutschten in der Tabelle auf Platz zehn ab.

Nach der schmerzhaften Hinspiel-Niederlage, bei der sich die Ritter mit Ablauf der Uhr mit einem Zähler Differenz geschlagen geben mussten, wollte die Truppe von Trainer Mauro Parra dieses Mal die Zähler unbedingt nach Kirchheim holen. Nicht mit an Bord war Flügelspieler Tim Koch, bei dem erneut Nackenprobleme aufgetreten waren.

Die Kirchheimer begannen die Partie engagiert und gingen nach fünf Minuten mit 13:5 in Führung. Center Keith Rendleman, der mit insgesamt 22 Punkten und zwölf Rebounds ein Double-Double erzielte, kontrollierte die Zonen und sorgte für eine Kirchheimer Überlegenheit beim Rebounding. Der eingewechselte Austin Luke verwandelte zwei Dreier in Serie und erhöhte zur Viertelpause auf 23:13. Dann folgte ein Bruch im Spiel der Kirchheimer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Basketball

Spannend bis zum Schluss

Basketball: Die TG Nürtingen gewinnt das dramatische Oberliga-Derby gegen den VfL Kirchheim mit 90:85

Großer Jubel bei den Oberliga-Basketballern der TG Nürtingen. Mit 90:85 (44:40) hat sich der Neuling im Derby gegen den VfL Kirchheim durchgesetzt. Die Entscheidung fiel erst in den letzten Sekunden…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten