Basketball

Knights bei Absteiger

18.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, 2. Bundesliga Pro A

Drei Siege aus vier Spielen stehen auf dem Konto der Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights. Nun reisen sie zum Erstliga-Absteiger Gießen 46ers.

Den Schlendrian möchte unter der Teck trotz des guten Starts niemand einkehren lassen. „Wir haben noch nichts erreicht. Klar sind wir gut gestartet, aber das heißt noch lange nicht, dass die nächsten Spiele dadurch leichter werden“, warnt der sportliche Leiter der Kirchheimer, Karl Lenger. Denn die Ritter treffen am Samstag (20 Uhr) auf einen starken Gegner.

Trainiert werden die 46ers vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Denis Wucherer. Herausragender Spieler in den Reihen der Gießener ist EM-Teilnehmer Myles Hesson. Der Brite spielte mit Großbritannien bei der Europameisterschaft und zeigte im Spiel gegen die deutschen Jungs um Robin Benzing und Heiko Schaffartzik mit 21 Punkten seine stärkste Leistung. Auch in Gießen übernimmt der Forward mit 17 Punkten und acht Rebounds pro Partie die Hauptrolle. Ein bekanntes Gesicht ist zudem Ex-Knight Benjamin Lischka. „Gießen ist eine sehr starke Mannschaft, die über jede Menge Qualität verfügt. Das wird ein schwieriges Spiel“, sagt VfL-Trainer Frenkie Ignjatovic, der voraussichtlich auf seinen gesamten Kader zurückgreifen kann. Einziger Wackelkanditat im Kirchheimer Lager ist Mike Baumer. cs

Basketball

Kirchheimer Zweitliga-Basketballer brechen Bremerhavener Bann

Aller guten Dinge sollen ja angeblich drei sein – für die Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights waren sie es gestern Abend im zweiten Spiel der diesjährigen Play-off-Runde allemal. Im dritten Aufeinandertreffen in dieser Saison mit den Eisbären Bremerhaven haben sich die Ritter durch den 105:102 (56:42)-Sieg schließlich erstmals…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten