Basketball

Hinrundensieg wird zum Nachteil

02.02.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: A-Jugend-Bundesliga

Den Handball-Nachwuchs des TSV Wolfschlugen erwartet am Samstag bei den Rhein-Neckar Löwen eine Herkulesaufgabe. Eine positive Nachricht gibt es dennoch: Trainer Sinisa Mitranic wird die Mannschaft begleiten.

Es wird in dieser Spielzeit wohl kaum mehr eine schwierigere Aufgabe in der Südstaffel der Bundesliga auf den TSV Wolfschlugen zukommen. Zum einen, weil die „Hexenbanner“ eine Auswärtsaufgabe vor sich haben. Nur drei ihrer bisherigen acht Siege holten sie in der Ferne. Dazu aber, und das ist der deutlich ausschlaggebendere Faktor, geht es zum derzeit stärksten Team der Liga, den Rhein-Neckar Löwen. Zwölf Siege konnten die Badener bisher holen, stehen unangefochten an der Tabellenspitze. Mit einem Sportinternat und vielen hoch veranlagten Nachwuchsspielern sind sie der Primus in Süddeutschland. „Dort sind alle super ausgebildet“, zeigt sich TSV-Abteilungsleiter Wolfgang Stoll respektvoll. Dennoch ist da ja auch noch eine kleine Sache aus der Hinrunde, die einem in Bezug auf die Löwen einfällt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Basketball

Verfolgerduell in Kirchheim

Basketball: Im Zweitliga-Spiel heute Abend (19 Uhr) zwischen dem sechstplatzierten VfL Kirchheim Knights und den punktgleichen und auf Rang vier stehenden Gladiators Trier geht es für beide Mannschaften darum, nicht den Anschluss zur Tabellenspitze zu verlieren.

Zehn Partien sind in der Pro-A-Saison 2021/22 gespielt…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten