Schwerpunkte

Sport

Zwei Podestplätze für die TG

16.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schwimmen: Außerdem schafft es ein Nürtinger bei den „Württembergischen“ ins Finale

Bei den Württembergischen Kurzbahn-Schwimmmeisterschaften im Sportbad Aquatoll in Neckarsulm waren 546 Sportler aus 48 Vereinen und Schwimmgemeinschaften am Start. Ein Quintett der TG Nürtingen hatte sich auch qualifiziert.

Erfolgreichster Nürtinger: Nico Hemmerich Foto: hem
Erfolgreichster Nürtinger: Nico Hemmerich Foto: hem

Der Start der Nürtinger verlief mehr als durchwachsen. Tobias Burdin verpasste seinen Lauf über 50 Meter Brust und wurde disqualifiziert. Er hatte vormittags noch einen weiteren Start über 100 Meter Freistil. Wohl auch mit etwas Wut über seinen Fauxpas zeigte er ein starkes Rennen und wurde in neuer persönlicher Bestzeit von 1.03,62 Minuten 14. im Jahrgang 2006. Tags darauf schwamm er bei seinen Rennen über 100 Meter Brust (1.21,43 Minuten) und 50 Meter Freistil (28,58 Sekunden) weitere persönliche Bestzeiten, was die Plätze sieben und elf bedeutete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Sport

Bogenschützing Lena Gebert - Körper und Geist müssen im Einklang sein

Bogenschießen ist ein extrem komplexer Sport. Wer glaubt, sich einfach einen Bogen und ein paar Pfeile schnappen zu können und dann eine Scheibe auf 40, 60 oder 70 Meter Entfernung zu treffen, der liegt weiter daneben als ein Pfeil beim ersten Versuch sein Ziel verfehlt. „Körper und Geist müssen im Einklang sein“, sagt Lena Gebert von den BS…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten