Schwerpunkte

Sport

Wolfschlugen punktet weiter

27.09.2010 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württemberg-Liga, Männer: Guter Saisonstart mit weiterem 36:31-Erfolg in Albstadt

Der TSV Wolfschlugen kehrte von der HSG Albstadt mit einem letztlich klaren 36:31-Erfolg zurück. Zwischendurch musste man aber alles aufbieten, um die Gastgeber in die Schranken zu verweisen.

Wolfschlugens Coach Dimitrijevic konnte es sich eisten, die beiden angeschlagenen Spieler Marc Segeritz und Michi Kutschbach zu schonen, die nur im Notfall eingeplant waren. Nur in den ersten Minuten konnte die HSG Albstadt in Führung gehen, ansonsten bestimmten die „Hexenbanner“ die Partie, wobei sich besonders die Außenspieler Christoph Wiesinger und Henning Richter mit je acht Toren hervortaten. Aber auch Lars Schwend und Christoph Massong sorgten für Gefahr und waren erfolgreich. Wieder einmal zeigten die Rot-Weißen einige Schwächen im Abwehrverband, da ist noch Bedarf an Verbesserungen und Korrekturen vorhanden. Beide Torhüter, Benny Hauptvogel und Engelbert Eisenbeil, gaben eine sehr ordentliche Vorstellung.

Die HSG Albstadt steckte nie auf, und mit einer ganz offensiven Abwehrformation sorgte man sogar zeitweise für Verwirrung im Wolfschlugener Angriffsspiel. Vor allem Spielmacher und Torschütze Steffen Link mit seinen zehn Treffern gab der TSV- Abwehr einige Rätsel auf, sodass Dimitrijevic nicht immer zufrieden war mit seinem Team. Der Erfolg mit fünf Treffern Vorsprung war aber eigentlich nie richtig in Gefahr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Sport

Leichtathletik-Talente drohen abgehängt zu werden

Leichtathletik: Junge Talente können aufgrund fehlender Kaderzugehörigkeit nicht im gewohnten Umfang trainieren

Der Sport ist in Corona-Zeiten ungerecht geworden. So sieht es nicht nur Verbands- und VfB-Sprinttrainer Micky Corucle (Köngen). Auch Martin Moll, Vorsitzender des Leichtathletikkreises…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten