Anzeige

Sport

Wer patzt im Abstiegskampf?

28.05.2010, Von Björn Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Großbettlingen und Grötzingen hoffen noch auf den Relegationsplatz

Die Rechenspiele bei den Kellerkindern der Bezirksliga Neckar-Fils laufen auf Hochtouren: Während man im Lager des TSV Grötzingen zuversichtlich ist, zumindest noch den Relegationsplatz zu erreichen, herrscht beim TSGV Großbettlingen nur verhaltener Optimismus. Der TSV Deizisau könnte bei einem Patzer des TSV Weilheim indes die Meisterschaft perfekt machen.

„Wir haben die schlechteste Ausgangsposition von allen Teams im Abstiegskampf“, räumt Johannes Veit, Spielleiter des TSGV Großbettlingen, angesichts des Rückstands von zwei Punkten auf den Relegationsplatz ein. „Deshalb müssen wir unsere beiden noch ausstehenden Spiele unbedingt gewinnen“, fordert Veit vor der wichtigen Begegnung gegen den FTSV Kuchen. „Erst dann dürfen wir auf die anderen Teams schauen.“ Unabhängig von der Ligazugehörigkeit den TSGV verlassen werden Stephan Rothweiler (TuS Metzingen), Ercan Topdag (TSV Wendlingen) und Mario Bucek (Ziel unbekannt).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten