Schwerpunkte

Sport

Viel Pech für Gaiser

07.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inline: Speedskating-EM in Portugal

Nach Platz fünf über 10 000 Meter, Platz vier über 1000 Meter und einer Disqualifikation im 15 000-Meter-Rennen sicherte sich Favoritin Larissa Gaiser vom TSGV Großbettlingen bei der Inline-Speedskating-Europameisterschaft im portugiesischen Lagos immerhin doch die Bronzemedaille mit der deutschen 3000-Meter-Staffel.

Dieses Jahr hatte sich Larissa Gaiser, mit einer Auszeit nach dem Abitur, perfekt vorbereitet auf die EM. In Geisingen trainierte sie unter Profibedingungen bei WM-Nationaltrainer Kalon Dobbin und wurde im März ins ortsansässige Arma-Arena-Team aufgenommen – eine große Ehre für Gaiser, denn den Sprung in eines der großen internationalen Teams schaffen nur wenige. Die ersten Europacup-Rennen in Geisingen und Groß-Gerau musste sie dann allerdings wegen einer starken Erkältung abbrechen und konnte somit international bislang noch nicht richtig in Erscheinung treten. Bei der DM in Leipzig sprangen aber erwartungsgemäß mit deutlichem Abstand die beiden Langstreckentitel heraus.

Trotz all der Anstrengungen lief der erste Teil der EM auf der Bahn alles andere als rund für Gaiser. Im 10 000-Meter-Punkterennen sprang Platz fünf heraus und die Erkenntnis, dass vor allem die topfitten Konkurrentinnen aus Italien perfekt harmonieren. Gaiser hingegen muss auch in diesem Jahr faktisch ohne Unterstützung die Rennen bestreiten – ein großer Nachteil, da ihre Nationalmannschafts-Kolleginnen nicht auf gleichem Niveau fahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Sport