Schwerpunkte

Sport

Verletztenmisere bei der TSVO

27.03.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: Wendlingen und Köngen wollen nachlegen

„Gott sei Dank konnte zuletzt wieder gespielt werden“, mag sich so mancher Verantwortliche gedacht haben. Für Wendlingen, Oberensingen und Köngen II lief der vergangene Spieltag insgesamt erfolgreich.

Ein echter Paukenschlag war der Sieg des TSV Wendlingen beim Spitzenreiter TSV Harthausen. Verdient konnten sich die Lauterstädter mit 4:2 durchsetzen und bis auf Rang drei nach vorne arbeiten. Als nächste Aufgabe empfängt die Elf von Matthias Schwarz den TSV Sielmingen. Die Filderstädter kamen gegen die SG Eintracht Sirnau nicht über ein torloses Remis hinaus.

„Nach unserem guten Start wollen wir gut durch die ,englische Woche‘ kommen, denn da wird sich zeigen, wie fit wir wirklich sind“, ist TSVW-Coach Schwarz gespannt. „Durch die beiden Siege zuletzt haben wir unsere Auswärtsschwäche besiegt und wollen nun auch zu Hause drei Punkte holen“, fügt er an. Sielmingen sei spielstark und solide, deshalb müsse man an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Personell sieht es bei den Wendlingern ganz gut aus: 16 Spieler hat Schwarz an Bord.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Sport