Schwerpunkte

Sport

Tobias Unger wie Phönix aus der Asche

06.07.2009 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Bei der Deutschen Meisterschaft verteidigt er in 10,18 Sekunden seinen Titel – Stephanie Lichtl so schnell wie nie

Die nagende Ungewissheit ist wie weggefegt: Tobias Unger ist bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm allen Unkenrufen zum Trotz in die Erfolgsspur zurückgekehrt und hat mit dem erneuten Titelgewinn über 100 Meter eindrucksvoll bewiesen, dass er der schnellste deutsche Sprinter ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Sport

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten