Schwerpunkte

Sport

Ski alpin: 28. Reußensteinpokal in Neidlingen

01.02.2005 00:00, Von Eberhard Einselen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ski alpin: 28. Reußensteinpokal in Neidlingen

Der Schwäbische Meister Jens Ziegler und Nina Schur sind die Schnellsten - Glänzend organisiert

Die 22-jährige Nina Schur vom VfL Kirchheim und Jens Ziegler (25) vom SV Rottweil waren die Schnellsten und somit die Gewinner beim 28. Rennen um den Reußensteinpokal, das erstmals als Riesenslalom ausgetragen wurde.

Es war ein Rennen der Rekorde: 242 Rennläuferinnen und Rennläufer waren am Start, 1500 Zuschauer kamen an die Strecke unter den Reußenstein. So viele wie nie zuvor. Und das bei Minustemperaturen von fünf Grad. Die jüngste Rennläuferin war Klara Bosler vom TV Neidlingen, sie ist gerade mal vier Jahre alt.

Gestartet wurde am „Staatsweg“ auf 630 Meter Höhe. Der Zieleinlauf direkt am Ortseingang von Neidlingen lag bei 450 Meter. Die Strecke war 820 Meter lang. Kurt Ambacher, Abteilungsleiter des TV Neidlingen, hatte den anspruchsvollen Kurs gesetzt. Eine „Schikane“ hatten die Rennläufer mit einer Schanze zu bewältigen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Sport

Perfekter Start mit drittem Platz

Handball, 3. Liga Süd: Wolfschlügerinnen feiern im ersten Heimspiel den zweiten Saisonsieg

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen können auf einen gelungenen Heimauftakt zurückblicken. Nach einem verdienten 31:27-Erfolg gegen den HCD Gröbenzell sind sie Dritter der Dritten Liga Süd.

Vor leeren…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten