Schwerpunkte

Sport

„Schnaken“ vor letztem Stich

20.04.2011 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: TSV Zizishausen reist mit einem 14-Tore-Polster zum Relegationsspiel nach Herrenberg

Die Handballer des TSV Zizishausen haben ihr Ziel fast erreicht. Nach dem 39:25-Sieg im Relegationshinspiel um den Württemberg-Liga-Aufstieg gegen die SG Haslach/Herrenberg/Kuppingen II scheint das Rückspiel heute Abend (20 Uhr) nur noch Makulatur zu sein. Das sehen die TSVler allerdings allesamt ganz anders.

Hochmut kommt vor dem Fall. Dieses Sprichwort haben die Zizishäuser wohl schon vor der Partie gegen die SG Haslach II verinnerlicht. Denn nach dem klaren Hinspielerfolg wollte trotz Feierlaune keiner etwas davon wissen, bereits mit einem Bein in der Württemberg-Liga zu stehen. „Piano, piano“, sagte etwa Torhüter Tobias Fromhold und unterstrich dies mit beschwichtigenden Gesten. „Wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren“, schob er nach und kramte gedanklich in der jüngsten Vereinsgeschichte. Vor fast genau drei Jahren hätten die „Schnaken“ in einer ähnlichen Situation nämlich beinahe noch den Landesliga-Aufstieg vermasselt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Sport

Ende eines Missverständnisses

Frauenhandball: Zweitligist TG Nürtingen hat vorgestern seine Trainerin Ausra Fridrikas freigestellt, Nachfolger wird Simon Hablizel

Nach jahrelanger Beständigkeit auf der Trainerbank der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen hat sich diese nun in einen Schleudersitz verwandelt. Am Montagabend wurde…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten