Schwerpunkte

Sport

Randnotizen vom Final Four „Das ist das Größte“

29.12.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geritt Albrecht, der Manager des SV Plüderhausen, hatte doppelt Grund zur Freude. Er feierte in Hannover außer dem ersten Pokalsieg nämlich seinen 64. Geburtstag. „Ich könnte die ganze Welt umarmen“, meinte er nach dem Erfolg.

***

Dieter Nothdurft gehört zum Inventar des Tischtennis-Bundesligisten SV Plüderhausen. Seit 58 Jahren ist er im Verein, 38 Jahre war er Abteilungsleiter und seit 48 Jahren ist er für die Finanzen zuständig. In Hannover feierte er nun den größten Erfolg mit dem SVP. Dieter Nothdurft wischte sich Augenblicke nach dem Pokalfinale die Augen. „Das war einmalig. Ich habe sogar geweint“, sagte der sichtlich gerührte Finanzchef des SV Plüderhausen nach dem durch Jakub Kosowski verwandelten Matchball gegen Bremens Lars Hielscher. Dann brachen bei den Remstälern und ihren rund 60 mitgereisten Fans alle Dämme. Übrigens: Momcilo Bojic fehlte beim Plüderhäuser Erfolg. Der Trainer des neuen Pokalsiegers war privat verhindert.

***


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Sport

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten