Schwerpunkte

Sport

Özbey muss improvisieren

30.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: Wendlingen hat einiges gutzumachen

Der Respekt auf beiden Seiten ist groß. Weder Wendlingens Trainer Matthias Schwarz noch Sezgin Özbey, der Kommandogeber der TSV Oberensingen, wollen sich vor dem direkten Duell zu weit aus dem Fenster lehnen.

„Wir müssen schauen, dass wir wieder Boden unter die Füße bekommen“, sagt Schwarz. 0:5 unterlag seine Truppe zuletzt beim TV Nellingen II. Vor allem in der Defensive klemmte es dabei erheblich. „Da müssen wir stabiler werden“, fordert der Trainer des TSV Wendlingen vor dem Duell mit Aufsteiger TSV Oberensingen. Der Neuling sei schwer einzuschätzen. „In letzter Zeit hat Oberensingen Boden gutgemacht. Mir scheint, das ist der stärkste Aufsteiger“, verteilt Schwarz Komplimente.

Dies hört man bei den „Sandhasen“ natürlich gern, dennoch weiß auch Sezgin Özbey die Partie und den Gegner richtig einzuschätzen. „Wendlingen ist eine sehr erfahrene Mannschaft und spielt zu Hause“, sagt der Oberensinger Trainer. Diese beiden Faktoren behagen seiner Truppe gar nicht. Erst einen Punkt hat sie auf des Gegners Platz geholt. „Auswärts ist es für uns immer schwer.“ Vor allem die jüngeren Spieler seien in der Fremde teilweise nicht wiederzuerkennen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Leistungsträger Philipp Stark (Leistenprobleme), Daniel Kolbinger (Bänderdehnung) und Michael Haussmann (Urlaub) ausfallen. „Wir müssen wieder improvisieren“, so Özbey.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Sport

Der beste Gegner, das einfachste Spiel

Frauenhandball: TG Nürtingen gastiert morgen beim zuletzt zehnmal siegreichen Zweitliga-Tabellenführer BSV Sachsen Zwickau

Keine Frage, die Trauben hängen hoch. Dennoch spricht Simon Hablizel vom einfachsten Spiel, das da morgen (17 Uhr) für ihn und seine Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen ansteht.…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten