Sport

„Lassen das Ehrenamt nicht im Stich“

27.03.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sportministerin Susanne Eisenmann sagt den Vereinen in Baden-Württemberg zielgerichtete Hilfen zu

Die Corona-Pandemie sei auch für die hiesigen Sportvereine und für deren Mitglieder eine große Herausforderung, sagte Sportministerin Susanne Eisenmann gestern in Stuttgart. „Wir vermissen schon jetzt die Gemeinschaft und die schönen Momente, die uns der Vereinssport bietet. Auch die finanziellen Auswirkungen sind teilweise erheblich. Wir werden deshalb alles daran setzen, dass es durch das Corona-Virus und seine Nebenwirkungen kein Vereinssterben in Baden-Württemberg geben wird“, so Eisenmann weiter.

Der Landessportverband (LSV) und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport seien in ständigem Kontakt, um die Situation zu analysieren und gezielte Unterstützungsmaßnahmen zu ermöglichen (siehe auch oben rechts „Geschlossenheit ist jetzt gefragt“). So werde man in Abstimmung mit dem LSV umgehend Mittel im laufenden Solidarpakt Sport zielgerichtet einsetzen, um in Not geratene Sportvereine zu unterstützen. Sollte diese Maßnahme nicht ausreichen, werde man sich für einen ergänzenden Notfallfonds einsetzen. „Wir werden das Ehrenamt nicht im Stich lassen“, betonte Eisenmann. Die Hilfen aus dem Solidarpakt sollen andere, bereits verabschiedete Maßnahmen von Bund und Land ergänzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Sport

Matratzen anstelle von Turnmatten

Die Neckarhäuserin Annika Jooss hat während ihres dreimonatigen Uganda-Aufenthaltes auch eine kleine Turnschule eröffnet

Das Ende kam abrupt. Binnen weniger Tage musste Annika Jooss mit ihrem Freiwilligendienst in Uganda aufhören. Die 18 Jahre alte Turnerin des TB Neckarhausen wäre gerne noch…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten