Schwerpunkte

Sport

Köngens Zweite vor Nagelprobe

19.09.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball A 1: Beim TSV Wernau – Stolpert Spitzenreiter Harthausen in Wendlingen?

Mag sein, dass Matthias Schobers Urteil vom vergangenen Wochenende etwas hart geklungen hat, als der Coach des TV Nellingen II dem TSV Köngen II sowie der TSV Oberensingen den Abstieg prognostizierte. Allerdings muss bei beiden Vereinen demnächst der Knoten platzen.

Sonst steht den Teams vom linken Neckarufer ein Kampf mit dem Rücken zur Wand bevor. Der TSV Köngen II hat bereits am Sonntag Gelegenheit, auf dem Wernauer Kehlenberg ein Zeichen zu setzen, während die TSVO erst am Donnerstag in Plochingen gefordert ist. „Wernau ist in derselben Situation wie wir“, bezieht sich TSVK-Coach Stephan Hartenstein auf die Umbrüche, die sich in beiden Teams ereignet haben. „Die TSVW-Truppe ist ebenfalls recht jung, sodass allenfalls das Heimrecht Wernaus einen Vorteil darstellt.“

Etwas besser schlägt sich bislang der TSV Wendlingen, der mittlerweile sogar schon „einstellig“ platziert ist. Ob die Lauterstädter allerdings übermorgen dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer TSV Harthausen (TSVW-Coach Matthias Schwarz: „Die Übermannschaft“) als Erster ein Bein zu stellen in der Lage sind, scheint eher fraglich, zumal die Wendlinger dann die dritte „englische Woche“ hintereinander hinter sich haben. Schwarz: „Das zehrt an den Kräften, schon ein Punkt wäre deshalb toll.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Sport

Ende eines Missverständnisses

Frauenhandball: Zweitligist TG Nürtingen hat vorgestern seine Trainerin Ausra Fridrikas freigestellt, Nachfolger wird Simon Hablizel

Nach jahrelanger Beständigkeit auf der Trainerbank der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen hat sich diese nun in einen Schleudersitz verwandelt. Am Montagabend wurde…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten