Schwerpunkte

Sport

Heidu erkämpft sich Bronze

14.06.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Karate: Starker Auftritt bei Deutschen Junioren-Meisterschaften

Der Landesmeister überzeugt auch auf Bundesebene: Oliver Heidu von der Kampfsportschule Nürtingen sicherte sich bei den Deutschen Karate-Meisterschaften der Jugend, Junioren und U 21 in Erfurt in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm Platz drei und damit die Bronzemedaille.

Oliver Heidu präsentiert das Edelmetall.
Oliver Heidu präsentiert das Edelmetall.

Die Erwartungen an den Nürtinger waren hoch, da Heidu nicht nur in der KSS Nürtingen, sondern auch im Landeskader in Ravensburg trainiert. In seinem ersten Kampf traf Heidu auf Moritz Mittelstadt von der PSV Augsburg. Souverän gelang ihm ein vorzeitiger Sieg mit 10:0 Punkten. Anschließend stand ihm Aras Kelef von Shotokan KD Bad Salzuflen (NRW) gegenüber. Heidu schlug auch ihn mit 8:0 Punkten vorzeitig, nachdem Kelef wegen mehrmaligem Verlassens der Kampffläche disqualifiziert wurde. Valentin Leißner vom Karate-Do Rochlitz (Sachsen) stoppte den Nürtinger mit knappen 1:0 Punkten. Leißner wurde später Deutscher Meister. Heidu hatte jetzt noch die Chance auf den dritten Platz, den er unbedingt erreichen wollte. Das bekam erst Kaan Kabatas von der Karateschule Nippon Bremerhaven zu spüren. Beim Sieg mit 9:1 Punkten konnte Heidu erneut überzeugen und sich vorzeitig durchsetzen. Auch gegen Paul Meißner vom Shotokan Karateclub Frankenthal trat Heidu im entscheidenden Kampf für Platz drei dominant und technisch versiert auf und ließ dem Rheinland-Pfälzer beim vorzeitigen 8:0-Erfolg keine Chance. sp

 

Sport

Mit den Inzidenzen steigt der Frust

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Die Vereine hoffen auf eine Fortsetzung der Saison und darauf, dass die Politik Perspektiven aufzeigt

Die Freude bei den Amateurfußballern war nur von kurzer Dauer. Die Aussicht auf eine baldige Rückkehr aufs Spielfeld ist mit den wieder steigenden Inzidenzzahlen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten