Schwerpunkte

Sport

Handball-Württemberg-Liga Süd Saljas überraschender Abschied Der Kosovo-Nationalspieler kehrt dem TSV Wolfschlugen den Rücken

24.01.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TSV Wolfschlugen muss heute Abend zum Derby bei der TG Nürtingen ohne Besnik Salja antreten. Der 28-jährige kosovarische Nationalspieler hat am Mittwochabend um die sofortige Auflösung der Spielvereinbarung bei den „Hexenbannern“ gebeten. Er wechselt zum Regionalligisten VfL Waiblingen.

Für die Verantwortlichen des TSV Wolfschlugen kam diese Entwicklung doch ziemlich überraschend, wie Abteilungsleiter Wolfgang Stoll einräumt. Nach kurzem Zögern kam der Verein aber Saljas Wunsch nach und erteilte die Freigabe. „Reisende soll man nicht aufhalten, wir haben ihm nichts in den Weg gelegt“, nimmt Stoll den Abgang des überragenden Spielers recht gelassen. Zuletzt war man am Filderrand nämlich nicht immer zufrieden mit dem Verhalten des Kosovaren. Der Selbstständige fehlte immer wieder aus beruflichen Gründen oder wegen Verletzungen im Training.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Sport

Ein paar Prozent zu wenig

Frauenhandball: Die TG Nürtingen verpasst in einem packenden Derby den ersten Sieg seit vier Jahren in Herrenberg

Gut gekämpft, stark verbessert – aber dennoch verloren. In ihrem letzten Spiel des Jahres 2020 sind die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen leer ausgegangen. Mit 31:33 (15:15)…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten