Schwerpunkte

Sport

Handball-Württemberg-Liga Süd Das war nichts für schwache Nerven In einem packenden Derby trennen sich die TG Nürtingen und der TSV Wolfschlugen vor 500 Zuschauern 34:34 unentschieden

26.01.2009 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Derby in der Württemberg-Liga Süd hielt, was es versprochen hatte. In einem wahren Handball-Krimi zwischen der TG Nürtingen und dem TSV Wolfschlugen gab es beim 34:34 (15:17) zwar keinen Sieger, am Ende aber dennoch fast durchweg zufriedene Gesichter.

Es war nichts für schwache Nerven, was die Nürtinger und die Wolfschlüger Handballer den 500 Zuschauern in der Theodor-Eisenlohr-Halle boten. Denn nachdem die Gäste Mitte der zweiten Hälfte schon wie der sichere Sieger aussahen, kämpfte sich die TGN nochmals heran und hätte das Spiel sogar noch zu ihren Gunsten entscheiden können. „Wir haben nie aufgegeben. Die Moral war phantastisch“, lobte Nürtingens Trainer Achim Staudinger seine Mannschaft. Trotzdem war er einer der wenigen, die sich am Ende nicht so ganz mit dem einen Zähler anfreunden konnten: „Das ist zu wenig. Wir wollten beide Punkte“, gab er 20 Minuten nach dem Spiel zu Protokoll.

Staudinger haderte trotz des Lobs mit der Leistung seines Teams: „Mit der können wir nicht zufrieden sein.“ Auch die Fehlerquote sei im Vergleich zu den vorausgegangenen Spielen eindeutig zu hoch gewesen. Zudem hätte es seine Truppe nicht verstanden, kühlen Kopf zu bewahren. „Vielleicht war da die Nervosität wegen des Derbys einfach zu groß“, mutmaßte der TGN-Trainer. Dennoch hatte er auch viel Positives gesehen. Die Aufholjagd habe gezeigt, „dass wir physisch zugelegt haben“; und auch die Nürtinger Serie von nunmehr acht Spielen ohne Niederlage hat weiter bestand.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Sport

Hablizel übernimmt sofort

Handball: Der künftige Trainer des Frauen-Zweitligisten TG Nürtingen ist diese Woche mit zwei Einheiten ins Training eingestiegen

Auf ein Neues: Nach der Trennung von Trainerin Ausra Fridrikas haben die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen nach einer Woche Pause am Dienstag und Donnerstag zwei…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten