Schwerpunkte

Sport

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

05.04.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Optimismus beim TSV Wendlingen vor der Partie in Wäldenbronn

Nachdem wir letzte Woche zum Zuschauen verurteilt waren, müssen wir gegen Wäldenbronn punkten. Der Spielleiter des TSV Wendlingen, Markus Schlotz, war auch gestern noch ein wenig verärgert darüber, dass am vergangenen Sonntag der mit der Leitung des Punktespiels gegen den TSV Wernau beauftragte Schiedsrichter nicht zum Dienst erschienen war, weshalb das Kellerduell am kommenden Donnerstag nachgeholt werden muss. Der kommende Gegner sei zwar spielstark, aber nicht unschlagbar, gibt man sich in Wendlingen optimistisch.

In Denkendorf muss sich der Lokalrivale TSV Köngen II auf einen heißen Tanz gefasst machen, zumal, wie letzte Meldungen besagen, zum Saisonende die Trennung von Trainer Dieter Taller bevorsteht (siehe Kasten). Der TSV Denkendorf ist zurzeit auf eigenem Platz eine Macht und brennt überdies darauf, die 0:4-Schlappe gegen Sirnau wieder gutzumachen. Denkendorfs Spielleiter Frank Daferner machen zwar Enzo Stracagnolos anhaltende Sperre und der in Sirnau erlittene Beinbruch von Chaib Tarrazit Bauchschmerzen, aber auch er setzt auf positives Denken: Ein Dreier sollte drin sein.

Nach einem glanzvollen Aufstieg hat der TFC Köngen eine lang anhaltende Bauchlandung in der Kreisliga A hingelegt und sich immer mehr zum Kanonenfutter der Liga entwickelt. Davon dürfte nun der FV Neuhausen profitieren und zumindest etwas fürs Torverhältnis tun wollen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Sport