Schwerpunkte

Sport

Deutliche Schlappe

17.11.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga

Die zweite Mannschaft des TSV Wolfschlugen hatte beim 28:41 gegen den TSV Denkendorf keine Chance und ging auch im achten Saisonspiel leer aus.

Spieler und Trainer hatten sich für diese Partie viel vorgenommen. Doch durch Abschlusspech und Unkonzentriertheiten wurde die Moral von Anfang an immer wieder gebrochen. Kämpfte man sich tapfer vom 1:4 auf 5:7 heran, wurde bei eigenen Ballbesitz kein Tor erzielt. Ebenso beim Spielstand von 7:10, als Wolfschlugen II die Chance vergab, auf zwei Tore heranzukommen. Der TSV Denkendorf nutzte hingegen die Chancen, die ihm durch die sehr defensive Abwehr geboten wurden, und zog auf 17:11 davon. Große Moral zeigten die Gastgeber zu Beginn der zweiten Halbzeit, als sie mit nur zwei Feldspielern kein Gegentor zuließen. Die Unparteiischen blieben nicht im Hintergrund der Partie und verhängten oft unverständliche Zeitstrafen. So spielte Wolfschlugen kurzzeitig mit nur einem Feldspieler. In dieser Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit zog Denkendorf über 20:15 auf 28:15 davon. Damit war die Wolfschlüger Niederlage besiegelt. mey

TSV Wolfschlugen II: M. Richter, Alber, Buck (1), Plotzki (3), Panos (5), Steiger (3), Geiger (5/1), Kazmaier (5/1), Peter (2), Detrois (3).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Sport

Mit rechts von rechts

Lokale Handballgrößen von einst: Berühmt wurde der gebürtige Zizishäuser und „Frisch-Auf-Legende“ Arnulf Dümmel durch seinen speziellen Seitfallwurf

Viele Ältere kennen ihn als Bundesliga-Handballer der 1970er- und 80er-Jahre bei Frisch Auf Göppingen. Von den Jüngeren haben ihn viele als Lehrer am…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten