Schwerpunkte

Wirtschaft

Wieder zu wenig Lehrstellen

18.04.2007 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jeder vierte Bewerber findet keinen Ausbildungsplatz Leichte Trendwende zeichnet sich ab

Der Trend zum Lehrstellenrückgang ist gebrochen. Im laufenden Ausbildungsjahr verzeichnet die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit in Göppingen erstmals wieder einen leichten Anstieg an Ausbildungsplätzen im Bezirk. Gleichzeitig sinken die Bewerberzahlen. Im Raum Nürtingen ist die Kehrtwende noch nicht ganz vollzogen. Die Bundesagentur setzt auf die Förderung von Qualifikationsmaßnahmen.

Es gibt eine positive Tendenz auf dem Ausbildungsmarkt, vermeldet Bettina Münz, Geschäftsführerin der Bundesagentur in Göppingen. Die Halbjahresbilanz der Berufsberater fällt fast durchweg positiv aus. Dennoch ist die Lage noch nicht zufriedenstellend. Auf einen Bewerber kamen im Bezirk der Agentur für Arbeit Göppingen 0,74 Ausbildungsplätze. Dies sind deutlich mehr als im letzten Halbjahr, als dieses Verhältnis noch bei 0,58 lag. Dennoch ist diese Zahl erneut zu gering. Immer noch bekommt fast jeder vierte Schulabgänger keinen Ausbildungsplatz.

nPositive Tendenz auf dem Ausbildungsmarkt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Wirtschaft