Wirtschaft

Steuern sparen mit Kindern

03.05.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Eltern können Steuern sparen, wenn sie die Krankenkassenbeiträge der Kinder in ihrer Steuererklärung geltend machen, darauf weist der Leiter der örtlichen Beratungsstelle im Lohnsteuerberatungsverbund in Zizishausen, Jürgen Lindenschmid, hin. Voraussetzung hierfür sei, dass sie Anspruch auf Kindergeld oder auf die Freibeträge für Kinder haben und unterhaltspflichtig sind. Kinder seien zum Beispiel krankenversicherungspflichtig, wenn sie sich in Berufsausbildung befinden oder privat versichert sind. Eltern, die ihre Kinder finanziell unterstützen, könnten die Versicherungsbeiträge wie eigene Beiträge behandeln, so Lindenschmid. Für den Sonderausgabenabzug bei den Eltern genüge es, wenn sie ihrer Unterhaltsverpflichtung nachkommen. Dabei komme es grundsätzlich nicht darauf an, ob die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung des Kindes tatsächlich von den Eltern gezahlt oder erstattet werden. Es reiche aus, wenn die Eltern Sachunterhalt gewähren.

Wirtschaft