Schwerpunkte

Wirtschaft

Sprimag investiert in Standort

28.06.2014 00:00, Von Robert Berndt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lackieranlagen-Spezialist nimmt neue Montagehalle in Betrieb

KIRCHHEIM. Der Lackieranlagen-Spezialist Sprimag hat seine Produktionskapazitäten erweitert. Auf dem zugekauften Gelände des insolventen Modellbauunternehmens Graupner ist eine neue Montagehalle entstanden.

Schon seit einiger Zeit stößt das Kirchheimer Traditionsunternehmen angesichts voller Auftragsbücher am Stammsitz in der Henriettenstraße an seine Kapazitätsgrenzen. Im Juni vergangenen Jahres hat die Firma deshalb die Gelegenheit beim Schopf gepackt und das Nachbargelände der Firma Graupner erworben.

Anfang des Jahres erfolgte die Grundsteinlegung, am Mittwoch wurde die Halle im Rahmen eines betriebsinternen Sommerfestes gemeinsam mit zahlreichen Mitarbeitern und ihren Familien in Betrieb genommen. Rund neun Millionen Euro steckte Sprimag in die Erweiterung des Standorts.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Wirtschaft

Neues Geschäft für Naturkosmetik eröffnet

Vor Kurzem eröffnete der Laden für Naturkosmetik „schöneschwester“ in der Schlossgartenstraße 12. Die Inhaberin Iwona Wolf verkauft hier Kosmetik und Hautpflege nach eigenen Rezepten. Selbst entworfene Keramik, handgeschöpfte Kerzen, Literatur und Räucherwerk vervollständigen das Angebot. Bei…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten