Schwerpunkte

Wirtschaft

Niedrigzins und Regulierung belasten

07.02.2014 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Esslingen dennoch mit guter Geschäftsentwicklung

Die elf Volks- und Raiffeisenbanken im Landkreis Esslingen blicken auf ein gutes Geschäftsjahr 2013 zurück, diese Bilanz zog gestern Heinz Fohrer, Vorsitzender der Bezirksvereinigung der genossenschaftlichen Banken. Die anhaltende Niedrigzinsphase drücke allerdings zunehmend auf den Ertrag. Der Bezirksvorstand schließt nicht aus, dass dies auch strukturelle Folgen haben könnte.

Der Vorstand der Bezirksvereinigung der Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Esslingen (von links): Hans Roth, Heinz Fohrer und Rainer Spannagel.  Foto: pm
Der Vorstand der Bezirksvereinigung der Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Esslingen (von links): Hans Roth, Heinz Fohrer und Rainer Spannagel. Foto: pm

Hinter fast allen Positionen der addierten Bilanzpositionen der Geno-Banken im Kreis steht auch 2013 wieder ein Plus. Vor allem die Kundenkredite entwickelten sich erneut positiv, sie stiegen um 4,56 Prozent auf vier Milliarden Euro. Insbesondere das Baufinanzierungsgeschäft hat hier dazu beigetragen. Die Kundeneinlagen stiegen nur um 1,5 Prozent auf 4,83 Milliarden Euro. Nicht zuletzt eine Folge der niedrigen Zinsen, dennoch sei man auch damit zufrieden, so Fohrer. Das betreute Kundenvolumen der elf Banken wuchs um 2,05 Prozent auf 12,42 Milliarden Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Wirtschaft