Wirtschaft

Neues Umweltprojekt

21.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die Firma Alcoa unterstützt mit einem Betrag von 4000 US-Dollar ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) und dem Max-Planck-Gymnasium Nürtingen. Schule und Hochschule erforschen dabei die Nutzbarkeit von Umweltinformationen aus der Region mittels geographischer Informationssysteme. Alcoa-Mitarbeiterin Gabi Gröger übergab nun den Scheck an Professor Dr. Roman Lenz von der HfWU.

Alcoa, unter anderem mit Sitz in Frickenhausen, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Aluminiumprodukten und erzielte 2005 mit 116000 Mitarbeitern einen Umsatz von 26 Milliarden Dollar. Hauptabnehmer des Unternehmens sind Firmen aus der Automobil-, Flugzeug- und Verpackungsindustrie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wirtschaft