Schwerpunkte

Wirtschaft

Klinikum sucht neue Partner

16.05.2015 00:00, Von Kornelius Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Städtische Klinik Esslingen: Nur leichte Verluste, doch die Finanzierung des Betriebs wird immer schwieriger

Manchmal sind auch Verluste ein Grund zur Freude: Angesichts der Millionendefizite vieler anderer Krankenhäuser wertet Oberbürgermeister Jürgen Zieger das Minus von 424 000 Euro, mit dem das Klinikum Esslingen das Geschäftsjahr 2014 abgeschlossen hat, als Erfolg. Gleichwohl denkt man bei der Stadt nach der geplatzten Fusion mit den Kreiskliniken weiter über andere Modelle bei der Trägerschaft nach.

ESSLINGEN. „Dieses Ergebnis kann sich weiß Gott sehen lassen. Unter schwierigen Rahmenbedingungen hat sich unser Klinikum hervorragend behauptet“, sagte der Esslinger OB, der dem Aufsichtsrat des Klinikums vorsteht, am Mittwoch bei einem Pressegespräch. Beim operativen Ergebnis erwirtschaftete das Klinikum im vergangenen Jahr sogar ein Plus von fast sieben Millionen Euro, erst Abschreibungen, Zins- und Steuerzahlungen zogen das Ergebnis in die Verlustzone. Dabei sei außerdem zu berücksichtigen, dass das Klinikum von seinem Träger, also der Stadt Esslingen, keinen Cent Zuschuss erhalten habe, erklärte Geschäftsführer Bernd Sieber: „Unter den kommunalen Kliniken sind wir damit ein weißer Rabe.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Wirtschaft