Schwerpunkte

Wirtschaft

Jede Lohnsteuerkarte zählt

12.02.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Jahr 2004 wird Basis für die Berechnung des Einkommensteueranteils der Kommunen

(teb) In diesem Jahr bekommen die meisten Arbeitnehmer erstmals ihre Lohnsteuerkarte nicht mehr vom Arbeitgeber zurück. Die Unternehmen sind gehalten, die Daten maschinell an das Finanzamt zu übermitteln. Es gibt aber noch Ausnahmen, wenn der Betrieb noch nicht über die technischen Voraussetzungen verfügt, oder wenn nicht das gesamte Kalenderjahr bescheinigt wird. Dann wird die Lohnsteuerkarte nochmal zurückgegeben. Die sollte dann, wie seither auch, bei der Stadt oder Gemeinde abgegeben werden. Denn für die Kommunen geht es dabei um bares Geld.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Wirtschaft