Schwerpunkte

Wirtschaft

Interesse an Symposium

02.10.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Firma Sporlastic hatte in die Stadthalle K3N eingeladen

NÜRTINGEN (pm). Unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Oliver Dörr, Leitender Oberarzt am Klinikum Esslingen, trafen sich Mediziner, Physiotherapeuten und Orthopädietechniker am vergangenen Samstag zum dritten Nürtinger Interdisziplinären Gelenksymposium der Firma Sporlastic im K3N. Unter dem Titel „Wunderwerk Rücken“ referierten renommierte Orthopäden, Unfallchirurgen und Physiotherapeuten zum aktuellen Stand der Wissenschaft zu Behandlungsmöglichkeiten bei Rückenerkrankungen.

Die große Teilnehmerzahl von fast 200 Besuchern machte den großen Stellenwert der Thematik in der medizinischen Versorgung deutlich. Dem wurde in den zahlreichen Vorträgen Rechnung getragen, welche die Anatomie und Biomechanik des Rückens, die radiologische Diagnostik, die Erkrankungen des Rückens sowie deren physiotherapeutische, konservative und operative Versorgung intensiv beleuchteten.

Übersichtsreferate zu speziellen schwerwiegenden Erkrankungen, wie der Skoliose, rundeten das umfassende Programm ab. Zudem betonten die Experten die notwendige interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Physiotherapeuten sowie Orthopädietechnikern, gerade auch beim Einsatz von Bandagen und Orthesen, um den individuellen Behandlungserfolg eines Patienten sicherzustellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wirtschaft

Firma für Metallbearbeitung in Neuffen

In der Bahnhofstraße 36 in Neuffen hat Martin Dul mit seiner Firma für Metallbearbeitung eine neue Heimat gefunden. Inhaber Dul ist 40 Jahre alt und wohnt in Neuffen. Schon immer hatte er großes Interesse an Metall. Deshalb erlernte er den Beruf des Schlossers und Schweißers und schloss diese…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten