Schwerpunkte

Wirtschaft

Heidler Strichcode in Wolfschlugen profitiert vom boomenden Versandhandel

08.10.2021 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Firma Heidler Strichcode profitiert vom boomenden Versandgeschäft und wächst auch in Corona-Zeiten. Vor 30 Jahren gegründet, leitet heute die zweite Generation den Spezialisten für Versandsysteme erfolgreich.

Firmengründer Walter Heidler freut sich, dass seine Kinder Steffi und Mats Heidler das Geschäft erfolgreich fortführen. Foto: rik
Firmengründer Walter Heidler freut sich, dass seine Kinder Steffi und Mats Heidler das Geschäft erfolgreich fortführen. Foto: rik

WOLFSCHLUGEN. Vor wenigen Tagen ist in Nürnberg die Messe Fachpack zu Ende gegangen. Für die Firma Heidler Strichcode war die Messe ein großer Erfolg, berichtet Geschäftsführer Mats Heidler: „Es war ein riesiger Andrang. Man merkt, dass die Logistikbranche boomt. Alle wollen sie ihre Prozesse verbessern.“ Daran hat auch Corona einen nicht unerheblichen Anteil, ergänzt seine Schwester Steffi Heidler, die mit ihm zusammen seit rund drei Jahren das Wolfschlüger Familienunternehmen leitet. Weil sie während des Lockdowns ihre Geschäfte schließen mussten, hätten viele Händler gemerkt, dass sie sich mit ihren Online-Shops besser aufstellen müssen: „Corona hat vielen gezeigt, wo die Schwachstellen in Versand und Logistik sind.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wirtschaft