Schwerpunkte

Wirtschaft

Entspannter arbeiten

10.08.2018 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei IST Metz setzt man auf Einrichtungen, die einem sich verändernden Arbeitsalltag Rechnung tragen

Wie sieht der Arbeitsplatz von morgen aus? Wie kann Innovation und Kreativität gefördert und zugleich dem Bedürfnis nach Entspannung Rechnung getragen werden? Darüber hat man sich bei der Firma IST Metz Gedanken gemacht und Räume entsprechend umgebaut. Nun gibt es dort „Coworking-Cafés“ und mobile Denkzellen. Auch ein Eltern-Kind-Büro wurde eingerichtet.

IST-Metz-Geschäftsführer Christian-Marius Metz, Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich und Betriebsratsmitglied Peter Feldkircher (von links) bei der symbolischen Eröffnung des neuen Bistros bei dem Zizishäuser UV-Spezialisten. Foto: rik
IST-Metz-Geschäftsführer Christian-Marius Metz, Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich und Betriebsratsmitglied Peter Feldkircher (von links) bei der symbolischen Eröffnung des neuen Bistros bei dem Zizishäuser UV-Spezialisten. Foto: rik

NT-ZIZISHAUSEN. Ausgangspunkt war eine strategische Überlegung bei dem UV-Spezialisten. „Wir wollten unsere drei Geschäftsfelder Druck, Industrie und Service räumlich ausprägen“, erläutert Geschäftsführer Christian-Marius Metz. Sprich, die Mitarbeiter der jeweiligen Bereiche, die bislang teilweise in getrennten Gebäuden saßen, sollten zusammengefasst werden. In diesem Zusammenhang wurden nun auch die Arbeitsbedingungen neu gestaltet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Wirtschaft

Neues Geschäft für Naturkosmetik eröffnet

Vor Kurzem eröffnete der Laden für Naturkosmetik „schöneschwester“ in der Schlossgartenstraße 12. Die Inhaberin Iwona Wolf verkauft hier Kosmetik und Hautpflege nach eigenen Rezepten. Selbst entworfene Keramik, handgeschöpfte Kerzen, Literatur und Räucherwerk vervollständigen das Angebot. Bei…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten