Anzeige

Wirtschaft

Entspannter arbeiten

10.08.2018, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei IST Metz setzt man auf Einrichtungen, die einem sich verändernden Arbeitsalltag Rechnung tragen

Wie sieht der Arbeitsplatz von morgen aus? Wie kann Innovation und Kreativität gefördert und zugleich dem Bedürfnis nach Entspannung Rechnung getragen werden? Darüber hat man sich bei der Firma IST Metz Gedanken gemacht und Räume entsprechend umgebaut. Nun gibt es dort „Coworking-Cafés“ und mobile Denkzellen. Auch ein Eltern-Kind-Büro wurde eingerichtet.

IST-Metz-Geschäftsführer Christian-Marius Metz, Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich und Betriebsratsmitglied Peter Feldkircher (von links) bei der symbolischen Eröffnung des neuen Bistros bei dem Zizishäuser UV-Spezialisten. Foto: rik

NT-ZIZISHAUSEN. Ausgangspunkt war eine strategische Überlegung bei dem UV-Spezialisten. „Wir wollten unsere drei Geschäftsfelder Druck, Industrie und Service räumlich ausprägen“, erläutert Geschäftsführer Christian-Marius Metz. Sprich, die Mitarbeiter der jeweiligen Bereiche, die bislang teilweise in getrennten Gebäuden saßen, sollten zusammengefasst werden. In diesem Zusammenhang wurden nun auch die Arbeitsbedingungen neu gestaltet.

Anzeige

Wirtschaft